HOME AUSTRALIEN FOTO-GALERIE-SA ÜBERSICHTSKARTE-SA
Hassen eines Vogel auf einen Waran
Hassen eines Gelbstirm-Schwatzvogels (Manorina flavigula = Yellow-throated Miner) auf einen Buntwaran

Mobbing oder Hassen von Vögeln auf einen Bunt-Waran:

Der Buntwaran (Lace Monitor) hatte ein Rosenkakadu-Nest ausgeraubt (siehe vorige Seite). Nicht vom Elternpärchen, sondern von mindestens drei Gelbstirnschwatzvögeln (Manorina flavigula = Yellow-throated Miner) wurde der Räuber immer wieder unter lauten Rufen angegriffen. Der Waran versuchte sich durch Anschmiegen an den Untergrund zu verstecken, den Angriffen zu entkommen (Bild Mitte), ohne Erfolg. Mit kurzen Pausen wurde er in kurzen Abständen immer wieder angegriffen, die Schwatzvögel flogen unter Rufen mit hoher Geschwindigkeit kurz über ihn hinweg, er duckte sich nur und kroch weiter. Erst nach ca. einer Stunde erlahmte langsam die Aggressionsbereitschaft der Vögel. Erst danach konnte der Waran im Schutze eines Busches entkommen.

Buntwaran
Buntwaran (Varanus varius = Lace Monitor) versucht sich vor dem Hassen eines Schwatzvogels zu schützen

Vögel mobben oder "hassen auf" Räuber:

Unter dem ornithologischen Begriff "hassen" (englisch: mobbing) bezeichnet man ein besonderes Aggression-Verhalten von Vögeln: Unter lauten Alarmrufen warnen manche Vogelarten vor Räubern und versuchen diese durch Scheinangriffe zu vertreiben. Gefährliche Eindringlinge werden von verschiedenen Vogelarten unter lauten Alarmrufen direkt angeflogen, manchmal sogar attackiert. Ziel dieser Attacken sind häufig Greifvögel, Eulen, Raubmöwen, aber auch Schlangen oder wie in diesem Beispiel Buntwarane. Artgenossen und andere Tiere werden so auf einen Räuber aufmerksam gemacht, unerfahrene Tiere - also Jungtiere - lernen dadurch die gehasste Tierart als gefährlichen Feind aufzufassen.

Das Hassen wird am stärksten und häufigsten in der Brutsaison gezeigt. Bei diesem Verhalten gehen die Vögel kein Risiko ein, der Feind wird genauestens beobachtet und nur durch für sie gefahrlose Scheinangriffe attackiert. Da der Jagderfolg dieser Räuber stark vom Überraschungsmoment abhängt, brechen sie normalerweise ihre Jagd ab und versuchen sich in Sicherheit zu bringen.

Wir selbst haben in Australien das Mobben / Hassen von Schwatzvögeln und Drosselstelzen (siehe Fotos) und Currawongs auf Buntwarane und von Drosselstelzen auf Keilschwanzadler beobachten können.

Man spricht von "hassen auf", auch wenn das ein wenig komisch klingt. Es ist ein ornithologischer Fachbegriff.

Hassen einer Drosselstelze (Magpie-lark = Grallina cyanoleuca) auf einen Buntwaran
Links: Hassen einer Drosselstelze (Magpie-lark = Grallina cyanoleuca) auf einen Buntwaran