pfeil-lipfeil-obpfeil-re
Wollemi NP: Campground von Newnes
Wollemi NP: malerischer Campplatz von Newnes mit der Little Capertee Camping Area

Wollemi NP - Newnes:

Wie auch der Blue Mountains NP schützt der Wollemi NP ein Sandsteinhochplateau, das von Flüssen stark erodiert ist. Nur sind die Schluchten und Kliffs nicht ganz so zugänglich und so spektakulär wie im ersteren. Große Teile des Parks sind zur Wildnis erklärt worden, manche Täler sind wohl noch nie von einem Menschen betreten worden. Das zeigt ja auch der überraschende Fund eines Nadelbaumes, der Wollemi Pine, der ausgestorben zu sein schien, den man aber als 90 Millionen Jahre altes Fossil kennt.

Warum gerade Newnes? Eigentlich sind wir nur aus Neugierde gefahren. Was ist noch vom Ölschieferabbau übrig geblieben?
Die Einfahrt von Lidsdale aus (beschildert) in die Schlucht des Wolgan Rivers - eigentlich mehr ein Bach - war problemlos, die steile Abfahrt geteert. Danach eine auch für 2WD-Wagen problemlose Schotterstraße. Kein Haus, nur fast am Ende ein einfaches, nur an Wochenenden geöffnetes Gasthaus.

Dann aber öffnet sich die Schlucht zu einem weiten Tal mit steilwandigen Bergflanken. Die Little Capertee Camping Area, eine weitläufige Wiese zum Campen. Während der Woche campen hier nur wenige in weitem Abstand. Einfache, aber saubere Pittoiletten. Wandermöglichkeiten. Viel trockenes Totholz für das abendliche Lagerfeuer. Gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Was will man mehr.

Die nach unserer Meinung beste Campingmöglichkeit befindet sich ganz hinten in der linken Ecke (siehe Bilder), dort wo der Wombat Walk beginnt. In der Nähe findet man genügend Totholz für das Feuer, am späten Nachmittag kommen hier die Red-necked Wallabys zuerst aus dem Dickicht und nicht weit entfernt im offenen Wald findet man große Wombat-Bauten. Am späten Nachmittag bis Abend hat man auf dem Wombat Walk die besten Chancen, diese Beutler zu entdecken.

Die Reste der Anlagen aus der Gewinnung von Öl aus Ölschiefer (Newnes Historic Ruins Walk) erwiesen sich als uninteressant. Fundamente und ein riesiger Ölbehälter aus genieteten Eisenplatten. Hier wurde praktisch nur während des letzten Weltkrieges etwas Öl gewonnen, danach wurde alles wegen Unrentabilität aufgegeben.

Wer etwas mehr Komfort braucht, die Gemeinde Glen Davis (eigentlich mehr die Reste dieser Ortschaft) hat einen Campingplatz eingerichtet mit Warmwasserduschen. 2009 haben sie nicht einmal Gebühren verlangt.

Wollemi Pine (Wollemia nobilis) - ein lebendes Fossil aus der Zeit der Dinosaurier:

Viele Gegenden des Wollemi NP´s sind so abgelegen und so schwer zugänglich, dass erst 1994 der Ranger David Noble auf eine der seltensten Pflanzen dieser Erde gestoßen ist: die Wollemi Pine, häufig mit Wollemi Kiefer übersetzt, obwohl die nächsten Verwandten keine Kiefern, sondern Araukarien sind. (Zur Familie der Araukarien gehören in Australien auch die Hoop Pine und die Bunya Pine - beide wachsen z.B. im Bunya NP.)
Bekannt war die Wollemia schon seit langem als Fossil. Zu Zeiten der Dinosaurier - also vor 90Mio Jahren - war sie weit verbreitet, seit dem Ende der Kreidezeit schien sie aber ausgestorben zu sein. Jetzt wächst sie nur noch in einer abgelegenen Regenwald-Schlucht im Wollemi NP, fernab jeglicher Zivilisation, in einer Populationsstärke von ca. 100 ausgewachsenen Bäumen, wobei der größte eine Höhe von 40m und einen Stammdurchmesser von 1,2m hat.

Der Fund einer lebenden Art, die schon in der Kreidezeit des Erdmittelalters nachweislich gelebt hat, ist so sensationell als hätte man einen lebenden Dinosaurier entdeckt.

Der Fund dieses lebenden Fossils war einer der Gründe, das Gebiet der Greater Blue Mountains, zu dem auch der Wollemi NP gehört, zum Weltkulturerbe zu ernennen.

Um diesen kleinen Bestand an Bäumen zu erhalten, wird die Lage dieses Standortes geheim gehalten und nur wenige ausgewählte Wissenschaftler haben den Zutritt. Um die Art der Wollemi Pine zu erhalten, hat man Abkömmlinge dieser Bäume in einer Reihe von botanischen Gärten angepflanzt, z.B. im Palmengarten in Frankfurt oder im Botanischen Garten Berlin.

Weitere Informationen über die Wollemi Pine.

Wollemi NP: Campground von Newnes im Morgenlicht
Wollemi NP: Campground von Newnes im Morgenlicht